Vorankündigungen

Die Spieltermine sind bitte bei den "Teams" zu entnehmen.

 

 

17.12.2022  Weihnachtsfeier

Voraussichtlich wird an diesem Tag unser Weihnachtsturnier und anschließend unsere Weihnachtsfeier stattfinden. Weitere Infos folgen.

Save the Date.

 

Timeline/Historie/Galerie

Zur Erinnerung, findest Du hier die letzten Geschehnisse in der Timeline. Wenn Du noch Informationen und Bilder aus der Geschichte der Tischtennisabteilung hast oder lustige /spannende Geschichten zu erzählen weist, so sende uns diese bitte zu, damit wir unsere Historie vervollständigen können.

 

 

13.08.2022

Wir trafen uns zu einer geselligen Runde in unserer Halle. Anlass ist der erfolgreiche Zusammenschluss zweier erfolgreicher Tischtennis-Abteilungen sowie 12 weitere Zugänge.

Es wird GEquasselt, GEgessen, GEtrunken. Unser Festausschuss wird dies schon richten.

Natürlich wird auch GEspielt. Unser internes Turnier soll Spaß machen. Daher werden 2 Leistungsgruppen gebildet. Die Spieler mit höheren QTTR-Punkten ( Grenze wird noch festgelegt) spielen im Doppel-KO-System, inkl. Vorgabe (1 Punkt pro Spielklasse). Die Spieler mit etwas niedrigeren QTTR-Punkten, ohne Punkte, spielen Jede/r gegen Jede/n.

 

Download
Union-Party Hassel -Bertlich
Ein paar Eindrücke unserer Vereinigungsparty im Jahre 2022-08-13. Dies ist nur ein Auszug. Weiteres Bildmaterial ist vorstellig.
Neuer Datei-Download

+++Update per 15.05.2022.

 

+++Fusion perfekt+++

+++SC Hassel und SuS Bertlich gehen gemeinsame Wege+++

-Jetzt wächst etwas Außergewöhnliches zusammen-

 

Der SC Hassel 1919 e.V. Abteilung Tischtennis fusioniert mit der Tischtennisabteilung des SuS Bertlich e.V.

Schaut man sich die Entwicklung des Vereinssport in allen aktiven Sportarten über die letzten Jahrzehnte an, gepaart mit den Geschehnissen rund um das Thema COVID-19, so muss man leider feststellen, dass der Stellenwert des aktiven Sports, beeinflusst durch mediale Digitalisierung , E-Sport sowie der Verschiebung der Prioritäten im Lebensalltag rückläufig ist.
Die Motivation, sich in der Gemeinschaft körperlich zu betätigen ist erheblich gesunken. Die Motivation, sich in ehrenamtlicher Tätigkeit zu engagieren ist kaum noch messbar. Getreu dem Motto „ Alle denken nur noch an sich, nur ich, ich denk an mich.“, hält dieser Gedanke immer mehr Einzug in unsere Gesellschaft und betrifft alle Sportarten.

Bezogen auf unseren Tischtennissport, wird zumindest auf Kreisebene wahrscheinlich ein neues Zeitalter anbrechen. Gem. den Plänen der Arbeitsgruppe des Bezirks Münster, sollen die bisherigen Kreise ab der Spielzeit 2023/2024 in 13 neue Bezirke aufgehen. Beschlossen werden soll dies auf dem Verbandstag.

Auch die Vereine SuS Bertlich und der SC Hassel 1919, haben sich zusammengesetzt, um Ideen zu sammeln ,die dem „Aussterben des Tischtennissports“ entgegenwirken. Was mit jahrelangen, über sämtliche Spielklassen verteilt, freundschaftlich und verbissenen ausgetragenen Meisterschaftsspielen begann, entwickelte sich zu einer erfolgversprechenden Trainingsgemeinschaft. Diese Trainingsfusion war ein toller und belebender Erfolg auf beiden Seiten.

Daher setzten sich die Vorstände beider Abteilungen Anfang des Jahres zusammen, um gemeinsam eine Lösung zu finden, um die negativen Parallelen zu stoppen, um die positiven Erfahrungen der Gemeinsamkeit zu stärken.

Nach Prüfung der Rechtslagen innerhalb der beiden Abteilungen und internen Absprachen unter den Mitgliedern sowie Rücksprache mit den geschäftsführenden Vorständen, kam man zu dem Entschluss beide Abteilungen unter dem Namen des SC Hassel 1919 e.V. zusammenzulegen.

Neben den sozialen und menschlichen Komponenten kann eine Abteilung entstehen, die wie in den „guten alten Zeiten“ auch sportliche Zufriedenheit schafft. In den Mitgliederversammlungen beider Abteilungen wurde der Zusammenlegung mit überwältigender Mehrheit zugestimmt. Beiden Abteilungen ist es wichtig, zu betonen, dass es nicht darum geht, eine Abteilung zu schlucken, sondern GEMEINSAM aufzutreten. Die Integration der Mitglieder hat absolute Priorität.

Daher ist es besonders wichtig, dass bereits ehemaliger Spieler/Funktionäre des SuS Bertlich bedeutende Abteilungsposten beim SC Hassel übernommen haben und somit die Geschicke der neuen Abteilung maßgeblich mit der „Bertlicher Philosophie“ positiv beeinflussen können.

Nachdem juristisch alles auf den Weg gebracht wurde, hat auch der WTTV seine Zustimmung erteilt. Die Konsequenz daraus: Die Spielklassen der ehem. SuS Bertlich bleiben erhalten.

Durch die Fusionen wird also gespielt in der Landesliga, Bezirksklasse, Kreisliga, 1. Kreisklasse, sowie in der 3. Kreisklasse. 

 

Gerne suchen wir jedoch auch noch weitere Verstärkungen für unsere Mannschaften. Wechselwillige Spieler oder auch Wiedereinsteiger oder Anfänger können sich gerne bei unserem Abteilungsleiter Lars Heinen melden.

Falls sich Damen bei uns melden, sind wir auch gerne dazu bereit, eine Damenmannschaft ins Rennen zu schicken.

Zudem möchten wir das Jugendtraining  für Jungens und Mädels wieder aufnehmen. Wer Interesse hat, kann sich auch hier gerne persönlich bei unserem Abteilungsleiter Lars Heinen vorab melden, um Informationen auszutauschen.

 

In diesem Sinne

Allen „Bertlichern“ ein herzliches Willkommen. Der SC Hassel freut sich menschlich und sportlich auf Euch.

GLÜCK AUF und SC Olééééé

07.05.2022 15.00 Uhr

Relegationsspiel um den Aufstieg in die 1. Kreisklasse

in der Halle von Hervest Dorsten gegen die dortige 5. Mannschaft

Unsere Aufstellung: Janz, Maryniak, Schmidt, Hähnel, Pawlowski, Denisov

Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung der Mannschaft vor Ort.

18.12.2021 Weihnachtsturnier mit anschließender Weihnachtsfeier

Dank der ausgezeichneten Turniervorbereitung und Durchführung durch unseren Sportwart Paul Kroll standen am späten Nachmittag nach spannenden Kämpfen die Sieger fest.

Gruppe A ( Modus Zweiermannschaften)

1. Platz Dirk Kaja / Marcel Pawlowski

2. Platz Vedat Taspinar / Frank Rudolf

3. Platz Robert Perschin / Raphael Schmidt

 

Gruppe B (Einzelspieler)

1. Platz Peter Winzek

2. Platz Martin Merchel

3. Platz Sabine Köbrich

 

Die anschließende Weihnachtsfeier war Dank Vorbereitung durch unseren Festausschuss ein voller Erfolg. Bis in die frühen Morgenstunden dauerten die Feierlichkeiten in der Gaststätte Fousek in Westerholt an.

 

2019 Weihnachtsturnier

Gruppe A

1. Taspinar/Perschin

2. Heinen/Kroll

3. Jarzombek/Schmidt

 

Gruppe B

1. Hähnel

2. Denisov

3. Rudolf

 

 

2019

Vereinsmeisterschaften im Chammpions-League-Modus

Sieger Gruppe A: Matthias Sudau

Sieger Gruppe B: Gerd Maryniak

 

 

25.08.2018

Vereinsmeisterschaften

Herren Einzel:

1. Matthias Sudau

2. Mateusz Gaffke

3. Raphael Schmidt

 

Herren Doppel:

1. Heiko Grünenbaum / Mateusz Gaffke

2. Dieter Koslowski / Kai Schmidt

27.03.2018

Internes Osterturnier

1. Platz  Robert Perschin

2.Platz   Lars Heinen

3. Platz  Dirk Kaja

 

 

8.03.2018

Jahreshauptversammlung der Tischtennisabteilung. Das Protokoll liegt gem. Satzung zur Einsichtnahme in der Geschäftsstelle aus.

 

 

31.12.2017

Wir wünschen allen Mitgliedern und deren Familien einen guten Rutsch in das Jahr 2018. Bleibt gesund.

Wir freuen uns, Euch demnächst wieder zu sehen.

Der Vorstand

 

 

17.12.2017

Weihnachtsfeier in Resse (Wolterhof)

17.12.2017

Internes Weihnachtsturnier (2-er -Mannschaft)

1. Sieger: Paul Kroll / Friedhelm Gawlik

2. Sieger: Matthias Sudau / Robert Perschin

3. Sieger: Vedat Taspinar/ Raphael Schmidt

2015

Unser langjähriger Abteilungsleiter Heinz Sievers verstirbt plötzlich und unerwartet. Lars Heinen übernimmt die Leitung der Abteilung.

2007

Ab der Spielzeit 2007/08 hat der Verein auch wieder eine Damenmannschaft. Gut bekannte Spielerinnen aus unserer  ehemaligen Jugend , verstärkt durch Damen vom VfL Hüls bilden eine schlagkräftige Mannschaft in der Kreisliga.

2003

2003 konnte, durch eine Fusion mit der TT Abteilung vom Polizei – Sportclub – Gelsenkirchen ,  dieser Rückschlag schnell kompensiert werden.
Die 1.Mannschaft startete wieder in der Verbandsliga.

1999

1999 wurde ein schweres Jahr. Aus beruflichen Gründen verloren wir Spitzenspieler der 1.Mannschaft. Die Spielstärke für eine Landesligamannschaft war nicht mehr gegeben.

1995

Mit der Ausrichtung der Gelsenkirchener TT - Stadtmeisterschaften 1995, haben wir unsere Bereitschaft gezeigt, auch im TT - Kreis aktiv mitzuarbeiten.

1992

Der Deutsche Tischtennisbund - Bund beauftragte uns 1992 mit der Durchführung des Länderspiels, der Europaliga Superdivision Herren, zwischen Deutschland und der Niederlande.

1989

Heinz Sievers wird Abteilungsleiter. Die Abteilung führte er bis zu seinem Tode im Jahr 2015.

1989

1989, im vierten Jahr der Landesliga - Zugehörigkeit, geraten die dramatischen Kämpfe in den Qualifikationsrunden - um den Aufstieg zur Bezirksklasse (1979) und zur Bezirksliga (1980) - fast schon in Vergessenheit, als sich der dahin größte sportliche Erfolg der Vereinsgeschichte einstellt.

Aufstieg der 1.Herren in die Verbandsliga

v.l.n.r. W.Richter, U.Tunnat, R.Kunter, M.Czudnochowski, H.Bembenek, A.Kozole

1985

Peter Lönz wird Abteilungsleiter

1985

Aufstieg zur Landesliga

1980

Aufstieg zur Bezirksliga

1979

Aufstieg zur Bezirksklasse

Die 1.Mannschaft schaffte 1979 doch noch den Aufstieg in die Bezirksklasse;

v.l.n.r. R.Axmann, N.Nienhaus, F.Luka G.Maryniak, H.Sievers, W.Ptok

1978

Für gute Nachwuchsarbeit wurden wir 1978 vom Kreisvorstand mit dem Martin - Barcischewski - Pokal ausgezeichnet.

1977

Als 1977 die 1.Herrenmannschaft den Sprung in die Kreisliga schaffte, begann ein rasanter Aufstieg.

1975

spielten bereits drei Herrenmannschaften sowie eine Jugendmannschaft um Meisterschaftspunkte.Durch Trainingsfleiß und eine gezielte Jugendförderung wurde schon bald die Spielstärke traditionsreicher und älterer Nachbarvereine erreicht. Als 1977 die 1.Herrenmannschaft den Sprung in die Kreisliga schaffte, begann ein rasanter Aufstieg.

1975 -1985

Abteilungsleiter Manfred Dudek

1972 -1975

Abteilungsleiter Günter Hirse

26.08.1970

Am 26.August 1970  konnte man die Aufnahmebestätigung des Westdeutschen Tischtennis - Verbandes entgegen nehmen und am Meisterschaftsbetrieb teilnehmen.

Mannschaft der 1. Stunde

U.Martin, G.Hirse, G.Maryniak, L.Gowor, P.Gowor, N.Nienhaus

1970

Die 1970 gegründete TT - Abteilung des Sport - Club Hassel 1919 e.V. gab den ehemaligen Spielern der DJK -TTG - Hassel sowie einer Hobby - Gruppe von Tischtennisspielern ein neues "Wirgefühl" unter dem Dach eines Großvereins. Abteilungsleiter war Waldemar Steinert.

Druckversion | Sitemap
SC Buer-Hassel 1919 e.V. Abt. Tischtennis